Pollenallergie – Entstehung und Behandlung

Pollenallergie

Der Heuschnupfen führt bei etwa jedem dritten Heuschnupfenpatienten unbehandelt zu einem Pollenasthma.

Die Atemwegserkrankungen werden durch den Blütenstaub (Pollen) von Bäumen, Sträuchern, Gräsern, Getreide und Wildkräutern ausgelöst. Urheber sind die Befruchtungszellen der Pflanzen, die bei der Berührung mit der menschlichen Schleimhaut ihren Zellinhalt entleeren. Oft sind es nicht nur Pollen einer, sondern verschiedener Pflanzen, die bei Betroffenen allergische Probleme auslösen.

Aktuelles:

Wochenpollenvorhersage Carmen - 22.02.2017

22.02.2017

In vielen Regionen erste starke Belastungen mit Hasel- und Erlenpollen möglich!

Pollenflug 2017 in Deutschland

16.02.2017

Erwartungen der Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst

Wochenpollenvorhersage Matthias - 15.02.2017

15.02.2017

Weiterhin deutliches West-Ost-Gefälle in Blühbereitschaft von Hasel und Erle