Ambrosia – Informationen und Ratgeber

"Ambrosia-Scouts Berlin"

Das Projekt "Ambrosia-Scouts Berlin" ist eine Initiative der meco GmbH - Institut für Beschäftigung und Qualifizierung in Kooperation mit dem Berliner Pflanzenschutzamt und den Natur- und Grünflächenämtern in den verschiedenen Bezirken Berlins. Wissenschaftlich beraten und unterstützt wird das Projekt von der Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst und dem Allergie-Centrum-Charité Berlin.

Ziel: Ein "ambrosiafreies Berlin" und Brandenburg

In Berlin gab es im Jahr 2007 erhöht Sichtungen von Ambrosia-Populationen, die den Ämtern durch Bürgermeldungen kommuniziert wurden. Durch die meco GmbH und ab 2009 auch von einem weiteren Träger, der trias GmbH, soll der jährlich aktuelle Bestand von Ambrosia-Pflanzen ermittelt und Jungpflanzen vor ihrer Blüte entfernt werden.

Dies geschieht im Rahmen einer sozialen Maßnahme in Kooperation mit den örtlichen Jobcentern zur Arbeitsgebung von MAE-Beschäftigten. Anhand eines personellen Einsatzplanes werden in dem jeweiligen Bezirk 5 bis 6 Teams mit insgesamt 15 bis 25 TeilnehmerInnen Straßen- und Wegränder, Mittelstreifen von Straßen, Baumscheiben sowie Grünflächen in 8 Berliner Bezirken nach der Pflanze abgesucht.

Die teilnehmenden Bezirke sind: Friedrichshain-Kreuzberg, Tempelhof/Schöneberg, Zehlendorf/Steglitz (noch nicht genehmigt), Spandau, Charlottenburg/Wilmersdorf, Pankow, Neukölln und Treptow/Köpenick. Bei Entdecken einer Pflanze oder Pflanzgruppe wird der Standort fotografisch und schriftlich in einer Tabelle dokumentiert und die Jungpflanze nach der Dokumentation entfernt. Vorraussetzung für die Erhebung ist eine Schulung in der Biologie der Ambrosia-Pflanze in Bezug auf Unterscheidungsmerkmale zu ähnlichen Pflanzen und in der Wirkungsweise von Pollen zum Allgemeinverständnis, die durch die Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst und das Allergie-Centrum-Charité erfolgte.

Das Projekt konnte bisher gute Erfolge verzeichnen. So wurden alleine in dem innerstädtischen Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg 36 Ambrosia-Standorte im Jahr 2008 festgestellt und 864 Pflanzen zu 95 % vor der Blüte und damit vor dem Pollenflug entfernt und entsorgt. Dem Pflanzenschutzamt liegen Daten über 190 Ambrosia-Standorte aus der Saison 2008 in ganz Berlin vor.

Medizinische Betreuung der Mitarbeiter im Projekt "AmbrosiaScouts Berlin"
Vorsorgeüberwachungen bei Mitarbeitern der meco GmbH und trias GmbH (passive und aktiven Projektteilnehmern mit Ambrosia-Kontakt), durchgeführt im Allergie-Centrum-Charité, 2008 und 2009 mit dem Ziel, auftretende Sensibilisierungen bei den Mitarbeitern früh und im Vergleich zu bereits bestehenden Sensibilisierunge zu erfassen und behandeln zu können.

Vorgehensweise:

  1. Erfassung der Familienanamnese
  2. Erfassung der Eigenanamnese
  3. Klinische Untersuchung
  4. Pricktest
  5. Blutabnahme zur Klärung von spezifischen IgE-Antikörpern

Aktuelles:

Aktuelle Pollen in der Luft 25.05.2016

25.05.2016

Blühende Wiesen bringen Gräser- und Kräuterpollen in die Luft.

Aktuelle Pollen in der Luft 18.05.2016

18.05.2016

Birkenpollen bald kein Thema mehr.

Gelber Staub überall

17.05.2016

Pollen der Nadelbäume trüben die Luft