Wochenpollenvorhersage Theodor - 24.01.2018

Mittwoch, 24. Januar 2018

Haselstrauch (Corylus avellana) mit weithin sichtbaren, leuchtend gelben Kätzchen im Berliner Tiergarten © Matthias Werchan

Haselpollen immer zahlreicher in der Luft, Erle stäubt nur regional.

Deutscher

Name

Lateinischer

Name

Tendenz für die nächsten 7 Tage

Hasel

(Corylus)

Erle

(Alnus)

 

Die Blütenentwicklung der allergenen Hasel (Corylus) schreitet bei der nun vorherrschenden milden Witterung im ganzen Land weiter voran, so dass in immer mehr Regionen die Haupt- bzw. Vollblüte der Hasel einsetzt (siehe Foto). Unter den weitestgehend frostfreien Witterungsbedingungen in den nächsten Tagen werden die bereits entwickelten Haselkätzchen nicht abfrieren und können bei trockenem und windigem Wetter für eine schnell steigende Belastung sorgen. Haselpollen-Allergiker sollten sich bereits zu diesem frühen Zeitpunkt im Jahr auf erste Belastungshöhepunkte einrichten, wobei jedoch die Haselblüte in den nördlichen und nordöstlichen Regionen, sowie generell in den meisten höher gelegenen Landesteilen noch kaum oder gerade erst begonnen hat. Hier sind daher nur schwache, sonst meist mäßige bis teils starke Belastungen möglich.

Für Heuschnupfensymptome können im Verlauf der nächsten Tage neben den Pollen der Hasel auch die Pollen der heimischen Schwarzerle (Alnus glutinosa) sorgen. Die Kätzchenentwicklung der Erle liegt jedoch in der Entwicklung hinter der der Hasel zurück und so werden nur in den milden Regionen im Westen und Südwesten bis in die Mitte Deutschlands hinein erste allergierelevante Konzentrationen auf schwachen bis teils mäßigem Niveau erwartet.  

Neben Hasel- und Erlenpollen können hin und wieder einzelne Pollen der Zypressengewächse (Cupressaeceae) unterwegs sein, die bisher hauptsächlich mit Ferntransporten aus dem Mittelmeerraum nach Deutschland geweht werden können. Auch Eschenpollen (Fraxinus) können mit kräftigem Südwestwind vereinzelt bis nach Deutschland verfrachtet werden.

Schimmelpilzsporen sind in der Außenluft derzeit nur wenig vorhanden.

Tägliche Pollenbelastungsvorhersagen der Hasel und der Erle für Deutschland finden Sie undefinedhier.

Tägliche Pollenkonzentrationen der Erle in der Luft in Europa finden Sie undefinedhier.

Für die Anmeldung unseres wöchentlichen Newsletters schreiben Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff „Anmeldung des PID Newsletters“ an barbora.werchan@charite.de Dankeschön!

Ihr Team des Polleninformationdienstes

undefinedFacebook

 

 

 Alle Informationen sind ohne Gewähr.

 



Aktuelles:

Wochenpollenvorhersage Bastian - 18.04.2018

18.04.2018

Vollblüte von Birke und Esche - allergene Pollen überall!

Wochenpollenvorhersage Adriane - 11.04.2018

10.04.2018

Entwicklung beim Pollenflug wie im Zeitraffer – Birke und Esche erreichen bereits Vollblüte!