Wochenpollenvorhersage Angelika - 08.03.2017

Mittwoch, 08. März 2017

Blühende Erlenbäume (Alnus) in Berlin.

Erle dominiert den Pollenflug!

Deutscher

Name

Lateinischer

Name

Tendenz für die nächsten 7 Tage

Eibe

(Taxus)

Erle

(Alnus)

Hasel

(Corylus)

Ulme

(Ulmus)

Zypresse

(Cupressaceae)

 

Der diesjährige saisonale Höhepunkt des Erlenpollenflugs (Alnus) in Deutschland ist erreicht. Für die nächsten Tage muss bei trockenem Wetter aber noch verbreitet mit hohen Belastungen durch diese allergene Pollenart gerechnet werden. Schon deutlich entspannter zeigt sich die Situation bei der ebenfalls allergenen Hasel (Corylus), deren Blüte sich in den meisten Regionen bereits ihrem Ende nähert. In der Folge nehmen die Konzentrationen allmählich ab und erreichen nur noch ein schwaches bis mittleres Belastungsniveau. Die Anzahl an Haselpollen in der Luft bleibt aber auch von Natur meist deutlich hinter dem Niveau zurück, welches aktuell durch die Erle und in einigen Wochen durch die Birke erreicht wird.


Mehr und mehr weitet sich nun das in der Luft vorhandene Pollenspektrum aus. Neben den bereits genannten Frühblühern Erle und Hasel, gelangen nun für kurze Zeit große Mengen an Eibenpollen (Taxus) in die Luft und in unsere Pollenfallen. Über die Bedeutung der Eibe als Allergieauslöser ist noch wenig bekannt. Sie wird allgemein als allergologisch wenig relevant beschrieben. Die Entwicklung allergischer Symptome gegen diese Pollenart ist jedoch nicht ausgeschlossen. Bei den Pollen einiger Zypressenarten (Cupressaceae) ist die Ausbildung allergischer Symptome deutlich wahrscheinlicher. Deren Flug hat nun auch in Deutschland eingesetzt. Die Belastungen können regional auch (schon) hoch sein, wobei mit südlichen Winden durchaus beträchtliche Mengen an Zypressenpollen aus dem Mittelmeerraum nach Deutschland geweht werden können. 


Auch die ersten heimischen Ulmen (Ulmus) entlassen in den kommenden Tagen allmählich ihre - als moderates Allergen bekannten - Pollen, Tendenz zunehmend. Darüber hinaus treten erste Pollen von Pappel (Populus), Esche (Fraxinus) und Ahorn (Acer) auf, die aktuell wohl noch von außerhalb Deutschlands herangeweht wurden.

Schimmelpilzsporen sind in der Außenluft nach wie vor nur in unbedeutender Zahl zu finden. Daran wird sich auch in den nächsten Tagen nichts ändern.

 

 

Tägliche Pollenbelastungsvorhersagen der Hasel und der Erle für Deutschland finden Sie undefinedhier.

Tägliche Pollenkonzentrationen der Erle in der Luft in Europa finden Sie undefinedhier.

 

Diese Wochenpollenvorhersage trägt den Namen Angelika. Es ist ein Geschenk für alle Trägerinnen dieses Namens.

 

Mehr Informationen zur Namensgebung einer Wochenpollenvorhersage finden Sie undefinedhier.

 

 

undefinedFacebook

 



Aktuelles:

Wochenpollenvorhersage Berthold - 23.08.2017

23.08.2017

Situation beim Beifuß entschärft sich.

Wochenpollenvorhersage Petra - 16.08.2017

16.08.2017

Der Spätsommer lässt die Kräuterpollen fliegen.

Wochenpollenvorhersage Augustin - 09.08.2017

09.08.2017

Beifußblüte in voller Fahrt! Ambrosiablüte führt regional zu ersten Belastungen.