Unser Deutsch-Österreichischer Aerobiologischer Pollenkurs, 7.-8. Oktober 2016, Berlin

Mittwoch, 12. Oktober 2016

Pollenkurs PID

Pollenkurs 2016

Ein Rückblick

In regelmäßigen Abständen von zwei bis drei Jahren bieten wir für die Pollenanalytikerinnen und Pollenanalytiker der Pollenmessstellen des PID Pollenlehrgänge an, so auch dieses Jahr. Was uns sehr gefreut hat war, dass sich für den aktuellen Kurs zudem externe Teilnehmer aus Deutschland und Österreich angemeldet hatten. Dank der guten Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Pollenwarndienst und der aktiven Unterstützung durch deren engagierte Mitarbeiter Dr. Katharina Bastl und Maximilian Kmenta war es uns möglich, zwei vielfältige und inhaltlich gut gefüllte Kurstage anzubieten.


Der Schwerpunkt des Kurses beruhte - wie so oft - auf der Erkennung unterschiedlichster Pollentypen (Matthias Werchan & Barbora Werchan). Daneben gab es aber auch Lektionen zur Pollenmorphologie (Maximilian Kmenta), zu Schimmelpilz-Sporen (Dr. Reinhard Wachter & Matthias Werchan), zur Handhabung der Pollenfalle inklusive der Präparation der Objektträger, zur Geschichte der Allergologie (Prof. Dr. med. Karl-Christian Bergmann), zur Arbeit mit den Pollendaten in den Polleninformationsdiensten Deutschlands und Österreichs (Dr. Katharina Bastl) und es wurden zum Abschluss in einem praktischen Test die pollenanalytischen Kenntnisse der anwesenden Kursteilnehmer geprüft. Wir sind stolz auf die durchweg guten Ergebnisse aller Analystinnen und Analysten.

Ein gemeinsamer Abend mit allen Lehrgangs-Beteiligten im Restaurant "Porta Nova" rundete das Programm ab. Aus diesem Anlass heraus wurde unserem langjährigen Qualitätsbeauftragten und Pollenanalytiker der "ersten Stunde" Dr. Reinhard Wachter die Medaille des Verbands der Deutschen Ingeniure (VDI) für seine herrausragenden ehrenamtlichen Verdienste bei der Standardisierung der Pollenerfassung in Deutschland verliehen. Die Verleihung führten Herr Dr. Wolfgang Straff vom Umweltbundesamt (UBA) und Herr Dr. Sascha Nehr vom VDI gemeinsam durch. Wir gratulieren!


Die technischen Voraussetzungen im Histo-Saal des Anatomiegebäudes im Waldeyer-Haus waren exzellent, was sicherlich auch ein Stück weit zum Gelingen des Kurses beigetragen hatte. Wir bedanken uns hiermit herzlichst bei den Eignern für die unkomplizierte Möglichkeit diesen Raum und dieses Gebäude für die Ausrichtung unseres Kurses nutzen zu können!


Den Kurs haben wir in einigen undefinedBildern festgehalten.



Aktuelles:

PID erhält Digital Health Heroes-Award 2017 von MeinAllergiePortal

12.10.2017

Am Samstag den 7. Oktober 2017 durfte Frau Magistra Barbora Werchan für die Stiftung Deutscher...