Pollenallergiker haben häufig auch eine Milbenallergie

Mittwoch, 26. November 2014

Belastungslandkarte

Rund ein Drittel aller Heuschnupfenpatienten leidet gleichzeitig an einer Milbenallergie - oft, ohne es zu wissen. Das führt in vielen Fällen dazu, dass auch außerhalb der Pollensaison Beschwerden an der Nase und - seltener - auch an den Augen auftreten.

Betroffene fragen sich dann häufig irrtümlicherweise, welche Pollen denn noch in der Luft fliegen.
 
Die Stiftung Deutscher Pollleninformationsdienst hat sich deshalb entschlossen, auf das Problem der Milbenallergie bei gleichzeitiger Pollenallergie verstärkt aufmerksam zu machen.

Dazu bieten wir umfangreiche Informationsmöglichkeiten an:

  1. Sie können auf dem Online-Portal undefinedwww.milbencheck.de einen Selbst-Test durchführen, der Hinweise gibt, ob Sie an einer Milbenallergie leiden und ob Sie deshalb einen Arzt zur sicheren Klärung aufsuchen sollten. Klicken Sie undefinedhier, um zum Test zu kommen.

  2. Mit Hilfe einer speziellen Smartphone-App für Milbenallergier können Sie Ihre Symptome dokumentieren und von weiteren Hinweisen profitieren. Die App „MilbenCheck“ ist kostenlos und kann im Apple Store und bei Google Play heruntergeladen werden.

  3. Sie können sich rund um das Thema Milbenallergie auf den Seiten der Milbencheck Plattform informieren. Klicken Sie undefinedhier, um zur Seite zu gelangen.


Aktuelles:

Wochenpollenvorhersage Carolin - 18.07.2018

18.07.2018

Dürre führt zu dürftigem Gräserpollenflug – starke Belastung mit Schimmelpilzsporen kann...

Wochenpollenvorhersage Bastian - 11.07.2018

11.07.2018

Zwischen Gräser- und Kräuterpollensaison – allergieauslösende Pollen derzeit nur wenige in der Luft.

Wochenpollenvorhersage Pia - 04.07.2018

04.07.2018

Gräserpollen nicht mehr auf Platz 1 im Pollenspektrum.