PID vor Ort: PAAS 2017 in Wien, Österreich

Montag, 13. November 2017

Prof. Carmi Geller-Bernstein beim Eröffnungsvortrag des Symposiums, © Barbora Werchan

Vortrag von Prof. Dr. med. Karl-Christian Bergmann zum Thema Behandlung von Heuschnupfen und Pollenasthma, © Barbora Werchan

Vortrag von Barbora Werchan zum Thema Pollen in der Stadt aus palynologischer und allergologischer Sicht, © Matthias Werchan

Gruppenfoto der Teilnehmer des PAAS 2017 im Van Swieten Saal der Medizinischen Universität Wien, © PAAS 2017

Ein Rückblick

Unter dem Kürzel "PAAS"  Palynology-Aerobiology-Allergy Symposium trafen sich vom 26.-28. Oktober 2017 in den Räumen der Medizinischen Universität Wien (Österreich) zum ersten Mal überhaupt die drei unterschiedlichen Fachrichtungen Palynologie, Aerobiologie und Allergologie zum Informations- und Erfahrungsaustausch zusammen. Das Motto des Symposiums lautete: "From fossil palynology to modern aerobiology and building the bridge with pollen allergy science".

Aus nahezu allen europäischen Ländern waren Experten ihrer Fachgebiete angereist, um den vielen unterschiedlichen Perspektiven zum Thema "Pollen" Ausdruck zu verleihen. Angeregt zu diesem Erfahrungsaustausch hatte Dr. Carmi Geller-Bernstein aus Israel, die wie die Medizinischen Universität Wien und unsere Stiftung zu dem Organisatoren der Veranstaltung gehörte.


Zum Kreis der Vortragenden gehörten auch Frau Barbora Werchan von unserer Stiftung mit ihrem Vortrag unter dem Titel: "Urban vegetation in the context of palynology and allergology" und der Stiftungsvorsitzender Herr Prof. Dr. med. Karl-Christian Bergmann mit seinem Vortrag: "Symptomatic treatment in hay fever and pollen asthma – from the past to now".

 

Auf ein Wiedersehen!

 

 

 



Aktuelles:

PID erhält Digital Health Heroes-Award 2017 von MeinAllergiePortal

12.10.2017

Am Samstag den 7. Oktober 2017 durfte Frau Magistra Barbora Werchan für die Stiftung Deutscher...

Wochenpollenvorhersage Christian - 27.09.2017

27.09.2017

Die diesjährige Pollensaison ist vorbei.