Ausblick auf das Pollenjahr 2015

Montag, 16. Februar 2015

Die Stiftung wird immer wieder gebeten, Ausblicke auf den Pollenflug des begonnenden Jahres zu geben. Dies ist kaum möglich, denn der Pollenflug ist regional unterschiedlich und stark von den regionalen Wetterbedingungen abhängig.

Sonnenscheindauer, Temperaturen, Feuchtigkeit und Wind sind nur die wichtigsten Komponenten, die den Pollenflug in seinem Beginn und Ende sowie Stärke (Anzahl der Pollen) beeinflussen.

Die Menge der zu erwartenden Pollen vorherzusagen muss oft spekulativ bleiben und kann nur in groben Zügen genannt werden, basierend auf den Entwicklungen der letzten 10 - 20 Jahre.

Danach ist zu erwarten, dass in 2015 der Flug von

  • Haselnuss eher niedriger als in 2014
  • Birkenpollen ebenfalls eher niedriger als in 2014
  • Eschenpollen höher als in 2014
  • Gräserpollen gleichartig wie in 2014
  • Beifußpollen gleichartig wie in 2014

sein wird.

Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst



Aktuelles:

Wochenpollenvorhersage Carolin - 18.07.2018

18.07.2018

Dürre führt zu dürftigem Gräserpollenflug – starke Belastung mit Schimmelpilzsporen kann...

Wochenpollenvorhersage Bastian - 11.07.2018

11.07.2018

Zwischen Gräser- und Kräuterpollensaison – allergieauslösende Pollen derzeit nur wenige in der Luft.

Wochenpollenvorhersage Pia - 04.07.2018

04.07.2018

Gräserpollen nicht mehr auf Platz 1 im Pollenspektrum.